Kontakt
Liegl Heizungsbau
Jahnstr. 16
85521 Ottobrunn
Homepage:www.liegl-heizungsbau.de
Telefon:089 - 60853414
Fax:089 - 60853415

Das de­zen­tra­le Woh­nungs­lüf­tungs­ge­rät DL 40 mit Push-Pull-Tech­no­lo­gie

Ein gu­tes Raum­kli­ma bei nied­ri­gen En­er­gie­kos­ten: Für Neu­bau und Sa­nie­rung sind kon­trol­lier­te Wohn­raum­lüf­tun­gen die rich­ti­ge Wahl.Der Vor­teil ei­ner de­zen­tra­len Lüf­tungs­an­la­ge liegt im ge­rin­gen Platz­be­darf und der ein­fa­chen In­stal­la­ti­on.

Das DL 40 eig­net sich op­ti­mal für den nach­träg­li­chen Ein­bau in der Sa­nie­rung. Die kon­trol­lier­te Wohn­raum­lüf­tung trans­por­tiert über­schüs­si­ge Feuch­tig­keit nach au­ßen und schützt so die Bau­sub­stanz.

Mit ei­ner Lüf­tung im Neu­bau wird ein de­fi­nier­ter Luft­wech­sel si­cher­ge­stellt. Oh­ne die Fens­ter zu öff­nen, zir­ku­liert aus­rei­chend Au­ßen­luft durch das Haus. Die fri­sche Luft ver­sorgt das Ge­bäu­de mit Sau­er­stoff und schafft ei­ne hy­gie­ni­sche und be­hag­li­che Um­ge­bung.

Dank der kom­pak­ten Ab­mes­sun­gen kann mit dem DL 40 auch in klei­nen Woh­nun­gen ei­ne voll­wer­ti­ge Lüf­tungs­an­la­ge um­ge­setzt wer­den.

Explosionszeichnung DL 40
(Quelle: Dimplex)
  • Die kon­trol­lier­te Wohn­raum­lüf­tung mit dem DL 40 stei­gert die Luft­qua­li­tät, fil­tert zum Bei­spiel Staub, Pol­len, Blü­ten­staub oder In­sek­ten aus der Luft, trans­por­tiert über­schüs­si­ge Feuch­tig­keit nach au­ßen und schützt so die Bau­sub­stanz. Die in­te­grier­te au­to­ma­ti­sche Tem­pe­ra­tur­steue­rung nutzt zu­dem die kal­te Nacht­luft, um über­hitz­te Räu­me im Som­mer ab­zu­küh­len.
  • Der Be­trieb ist ab 11,0 dB(A) mög­lich, was es zu ei­nem der lei­ses­ten Ein­zel­raum­lüf­tungs­ge­rä­te macht.
  • Der in­te­grier­te Ke­ra­mik-Wär­me­tau­scher er­mög­licht bis zu 99 % Wär­me­rück­ge­win­nung (Über­tra­gung der in der Ab­luft ent­hal­te­nen Wär­me auf die Zu­luft). So wer­den Heiz­kos­ten ge­spart und die Um­welt ge­schont. Für Lüf­tungs­sys­te­me mit Wär­me­rück­ge­win­nung gibt es zu­dem at­trak­ti­ve För­der­pro­gram­me zur Fi­nan­zie­rung.
  • Cle­ve­re Funk­tio­nen wie ein Sleep­ti­mer mit Pau­sen­funk­ti­on, Quer­lüf­ten oder au­to­ma­ti­sche Nacht­ab­küh­lung kön­nen in­di­vi­du­ell kon­fi­gu­riert wer­den. Bis zu sechs Ge­rä­te wer­den über das kom­pak­te Wand­be­dien­feld ge­steu­ert.

Design

Dank dem mo­der­nen, re­du­zier­ten De­sign in­te­griert sich die Lüf­tungs­ein­heit so­wohl im Wohn­raum als auch an der Au­ßen­fas­sa­de har­mo­nisch in das Wohn­um­feld.

  • zwei Au­ßen­hau­ben-Va­ri­an­ten: pul­ver­be­schich­te­tes Me­tall (weiß oder edel­stahl­far­ben)
  • zwei In­nen­blen­den: pul­ver­be­schich­te­te Me­tall (weiß: fest oder ab­klapp­bar)

Planung

Das DL 40 wird paar­wei­se in­stal­liert. Zwei stän­dig mit­ein­an­der kor­re­spon­die­ren­de Ge­rä­te be- und ent­lüf­ten: Wäh­rend das ei­ne die Ab­fuhr der ver­brauch­ten Luft si­chert, sorgt das an­de­re da­für, dass Frisch­luft nach­strömt, für bis zu 40 m³ Luft­aus­tausch pro Stun­de. Der Wech­sel des Luft­vo­lu­men­stroms er­folgt al­le 70 Se­kun­den. Das DL 40 ist op­ti­mal für Räum­lich­kei­ten bis 15 m². Die Lüf­tungs­ein­hei­ten wer­den ab­hän­gig von der Raum­grö­ße ent­we­der als Paar in ei­nem grö­ße­ren Raum oder in zwei an­gren­zen­den Räu­men in­stal­liert.

Die Pla­nung kann in­di­vi­du­ell und be­darfs­ge­recht je nach Nut­zung der Wohn­räu­me er­fol­gen. Bei­spiels­wei­se kön­nen auch nur ge­zielt ein­zel­ne Räu­me mit ei­ner paar­wei­sen Lüf­tung aus­ge­stat­tet wer­den.

Bei der Pla­nung un­ter­schei­det man zwi­schen Zu- und Ab­luft­räu­men. Wohn­zim­mer, Ar­beits­zim­mer oder Schlaf­zim­mer sind Zu­luft­räu­me, wäh­rend Kü­chen, Ba­de­zim­mer und WC klas­si­sche Ab­luft­räu­me sind.

DL 40 Innenblende weiß Lueftung im Schlafzimmer
(Quelle: Dimplex)
  1. Das DL 40 wird je­weils paar­wei­se ein­ge­baut. Bei Räu­men < 15m² wer­den da­bei im­mer zwei Räu­me mit­ein­an­der ge­kop­pelt.
  2. Falls Ab­luft­räu­me, wie ei­ne Kü­che mit dem DL 40 be­lüf­tet wer­den sol­len, wer­den in der Re­gel zwei Lüf­ter im Raum in­stal­liert.
  3. Rei­ne Ab­luft­räu­me, wie z.B. Bä­der wer­den mit ei­nem un­ab­hän­gi­gen Bad­raum­lüf­ter be­lüf­tet. Ei­ne Kom­bi­na­ti­on mit DL 40 ist mög­lich.
  4. Bei Räu­men > 15 m² wer­den min­des­tens zwei Lüf­ter im Raum be­nö­tigt.
Luftstrom DL40
(Quelle: Dimplex)

In­stal­la­ti­on und Ein­bau

Ein­fach, schnell und fle­xi­bel in­stal­liert: Das DL 40 wird un­kom­pli­zier­ter in die Au­ßen­wand ein­ge­baut. Da­bei kön­nen die ein­zel­nen Ge­rä­te fle­xi­bel po­si­tio­niert wer­den. Auf­grund des um­fang­rei­chen Zu­be­hörs kann die In­stal­la­ti­on in knapp zwei Stun­den er­fol­gen. Für die Wand­durch­füh­rung sind Kern­boh­run­gen mit le­dig­lich 160 bis 200 mm Durch­mes­ser nö­tig, die mit han­dels­üb­li­chen Bohr­kro­nen durch­ge­führt wer­den kön­nen. Im Neu­bau kann die recht­ecki­ge Wand­hül­se ein­fach ein­ge­mau­ert wer­den. Die ther­misch ent­kop­pel­ten Roh­bau-Sets sind mit be­reits in­te­grier­tem Ge­fäl­le er­hält­lich und kön­nen ein­fach und schnell in die Wand ein­ge­bracht wer­den. Zu­sätz­lich wird nur ein 230 V-Strom­an­schluss für den Be­trieb be­nö­tigt. Die Wand­stär­ke soll­te mind. 26 cm und max. 100 cm be­tra­gen.

Das gro­ße Plus des DL 40: Wer­den meh­re­re Ge­rä­te in ei­nem Ge­bäu­de in­stal­liert, kön­nen die­se über ei­ne Soft­ware be­reits vor­ab kon­fi­gu­riert und dann oh­ne Ver­zö­ge­rung auf der Bau­stel­le in Be­trieb ge­nom­men wer­den.

Be­die­nung

Über­sicht­lich sind die Funk­tio­nen auf dem Wand­be­dien­feld zu se­hen und ein­zu­stel­len: Quer­lüf­ten, Wär­meer­halt, Leis­tung hoch, Leis­tung run­ter und zwei Sta­tus­an­zei­gen.

Vor der In­stal­la­ti­on kann die Kom­pakt­re­ge­lung mit­tels USB-Ser­vice-Schnitt­stel­le pro­gram­miert wer­den. Dies er­folgt über ei­ne in­tui­ti­ve App, die am Smart­pho­ne, Ta­blet oder Lap­top be­dient wer­den kann. Ei­ne Re­ge­lung kann ma­xi­mal sechs Lüf­tungs­ein­hei­ten steu­ern, sie ist je­doch er­wei­te­rungs­fä­hig.

DL 40 Edelstahl
Die Au­ßen­hau­ben sind so­wohl in Edel­stahl... (Quelle: Dimplex)
Klinkerfassade DL 40
...als auch in Weiß harmonisch in die Fassade integriert. (Quelle: Dimplex)

FAQs

Muss die An­la­ge auch im Som­mer ar­bei­ten?

Ja, um den Luft­wech­sel zu ge­währ­leis­ten. Zu­sätz­lich re­du­ziert sie die Auf­heiz­ge­schwin­dig­keit des Ge­bäu­des. Der Pro­zess funk­tio­niert ge­gen­sätz­lich, d.h. der Wär­me­tau­scher re­du­ziert leicht die Tem­pe­ra­tur der ein­strö­men­den Luft.

Was kann ich im Som­mer sonst tun, um die Ge­bäu­de­tem­pe­ra­tur mit der An­la­ge zu re­du­zie­ren?

Für die Nacht gibt es ei­ne Quer­lüf­tungs­funk­ti­on. Die­se kann nachts zur Tem­pe­ra­tur­re­du­zie­rung ak­ti­viert wer­den. Das Pro­gramm läuft für 8 Stun­den und schal­tet sich da­nach wie­der ab.

Ver­braucht die An­la­ge durch den dau­er­haf­ten Be­trieb viel Strom?

Nein, die Ven­ti­la­to­ren sind en­er­ge­tisch op­ti­miert und ha­ben nur ei­ne ge­rin­ge Leis­tungs­auf­nah­me, wei­ter­hin ist die En­er­gie­ein­spa­rung durch die WRG ge­gen­über Fens­ter­lüf­tung ca. 8 x hö­her.

Was ma­che ich, wenn die Ge­räu­sche im Schlaf­zim­mer stö­ren?

Das Sys­tem ver­fügt über ei­nen Sleep­ti­mer, der die An­la­ge für 2 Stun­den de­ak­ti­viert (zum Ein­schla­fen) und da­nach wie­der an­schal­tet.

Klinkerfassade DL 40
(Quelle: Dimplex)
Zum Seitenanfang